Aufbruch in eine neue Basketball-Ära

Am Samstag starten Gmunden und Wels in Wien in die Superliga, die bessere Vermarktungsmöglichkeiten und durch eine Modusänderung mehr Spannung verspricht.
"Da könnten wir uns ja einen Bus teilen", scherzte Sebastian Waser (33), der Cheftrainer der Raiffeisen Flyers Wels, bei einem Blick auf den Spielplan der neuen Basketball-Superliga, die bis zum Ende der abgelaufenen Saison Bundesliga hieß. Die erste Runde am Samstag (17.30 Uhr) beschert sowohl den Messestädtern als auch dem Lokalrivalen Gmunden Swans Gastauftritte in Wien.

Die Flyers starten im Hallmann-Dome beim BC Vienna (mit dem unermüdlichen mittlerweile 40-jährigen Topscorer Stjepan Stazic), der Vizemeister vom Traunsee muss zu den Vienna
Timberwolves, die in finanzielle Turbulenzen geraten sind und um ein Haar die Lizenz verloren hätten. Beide Spielstätten trennen nur 17,6 Kilometer.


>> mehr lesen


Quelle: OÖN / Sport / Alexander Zambarloukos / 25.09.2019

Feed