Basketball-Österreich trauert um BB-Legende Erich Tecka

Die Österreichische Basketball-Legende Erich Tecka ist tot. Die legendäre #10 ist am vergangenen Samstag im Alter von 71 Jahren verstorben. Der Wiener, der seit 2001 in Admont gelebt hat, hinterlässt 2 Söhne aus erster Ehe und seine Frau Brigitte. Ihnen, seinen vielen Freunden und Wegbegleitern gilt in dieser Stunde unser Mitgefühl. 

Mit Erich Tecka verliert der Österreichische Basketballsport einen seiner größten Söhne. Der 2,02 m große Spieler hat mit seinen Erfolgen Österreichische Sportgeschichte geschrieben.

"Erich Tecka ist der Mr.Basketball in Österreich", so sein langjähriger Freund und ehemalige ÖBV-Präsident  Dr.Martin Bartenstein.
Seine 88 Punkte bei einem Bundesliga-Spiel hat bis heute noch niemand geschafft.  Mit 129 Einsätzen ist er noch immer Österreichs Rekord-Teamspieler. 


Ein kleiner Überblick über seine sportliche Karriere 

1965 - 1967  BC Ostarrichi (Nachwuchs)

1967 - 1970  EKE Wien (Bundesliga A)
1970 - 1980  UBSC Wien (Bundesliga A)

1980 / 1981  BK Klosterneuburg (Bundesliga A)
1981 / 1982  ABC Wels (Bundesliga A)

1982 - 1984  BBC Wels (Bundesliga A)

1984 - 1988  UKJ Tyrolia (Bundesliga A)

1988 - 1996  UKJ Tyrolia Oldies Wien (Landesliga)

129 Einsätze im Österreichischen Herren-Nationalteam
12x Österreichischer Meister mit EKE Wien und UBSC Wien


Seine Stationen als Verbandsfunktionär

Gründer und Vorsitzender der Superliga 

1993 - 1997   ÖBV-Vizepräsident (Präsident Werner Spreitzer)

2003 - 2005   Geschäftsf. ÖBV-Vizepräsident (Präsident Dr.Martin Bartenstein)


Danke für die vielen schönen Momente auf und abseits des Baskeball-Courts und für dein unermüdliches Engagement für deinen geliebten Sport. Wir werden dich nie vergessen!   

Lieber Erich, ruhe in Frieden!


>>> Porträt von Erich Tecka / derStandard (Florian Vetter, 2016)


Quelle:  Österreichs BASKETBALL GESCHICHTE(N) / M. Schnurrer & Hanns Vanura

  DerStandard ONLINE













0 0
Feed