BDSL: DBB-Damen lassen die Rote Laterne am Wörthersee

DBB LZ OÖ gewinnt das Kellerderby gegen KOS Celovec

Im Duell der beiden punktelosen Teams setzten sich die Oberösterreicherinnen in Klagenfurt gegen KOS Celovec mit 64:56 (39:31) durch. Für die DBB-Damen war das der erste Saisonerfolg in der Superliga der Damen (BDSL). Und das nach dem Unglück mit einer Autopanne bei der Anreise. Somit bleibt die "Rote Laterne" bis auf weiteres am Wörthersee. 


Für KOS Celovec:

Patricia Struhar 15, Nikolina Sofric 12 (14 Reb), Monika Ristic 10

Für DBB LZ OÖ:

Marlies Kolin 25, Sonja Andjelkovic: Double-Double: 13 Pkt,12 Reb), Lisa Ganhör 10, Lara Mendl 7 (11 Reb)


>>> Zur Statistik


Marlies Kolin, Spielerin LZ OÖ: "Wir haben mittlerweile gezeigt, dass wir doch als Team spielen können."

Michael Seher, Ass.-Coach KOS: "Ein hervorragendes Spiel beider Mannschaften, leider fehlte das Glück auf unserer Seite."

Nächstes Heimspiel

DBB LZ OÖ    vs.    Vienna United
FCN Arena, 8.12.2020 / 17.00 Uhr


0 0
Feed