BDSL: Niederlage gegen Meister UBI Graz

Im letzten Spiel des Grunddurchgangs verlieren die DBB-Damen erwartungsgemäß in Graz mit 31:71 (21:41). Herausragend Simone Schwarzinger. Ihr gelang gegen Österreichs Meister mit 19 Punkten und 10 Rebounds ein Double-Double.  Bei den Oberösterreicherinnen fehlten aus gesundheitlichen Gründen und verletzungsbedingt einige wichtige Spielerinnen.
Trotz der Niederlage und Platz 6 im Grunddurchgang lebt die Chance auf das Semifinale. Gemeinsam mit den Timberwolves und Vienna United spielen sie in der Qualifikationsrunde um das 4. Semifinal-Ticket der Damen Superliga.
„Unser Ziel ist Platz 4 und somit das Semifinale. Es werden nur die Punkte der Spiele gegen die beiden anderen Teams mitgenommen. Dazu werden aber 4 Siege notwendig sein.“ So DBB-Headcoach Dana Beszcynski.
Bilanz des Grunddurchgangs:
Timberwolves 1 Sieg (+2), 1 Niederlage (-2) und Vienna United 2 Niederlagen.
Bei den Wienerinnen ist aber noch nicht sicher, ob mit der Spanischen Legionärin Agueda Trujillo ihre Top-Spielerin noch spielen wird. Sie ist nach dem Weihnachtsurlaub noch nicht zu ihrem Verein nach Wien zurückgekehrt. 
Ausgangssituation: Vienna 8 Pkt., Timberwolves und DBB LZ OÖ je 2 Punkte

Graz, Klosterneuburg und die Basket Flames spielen in der Platzierungsrunde um das Heimrecht (1. + 2.) für das Semifinale. Die Punkte aller Spiele werden wie bei der Herren-Superliga halbiert.


UBI Graz      vs.      DBB LZ OÖ               (71:31 (41:21)
UBI Graz:  Sill 17, Neumann und Krisper je 11, Foxhall 10
DBB LZ OÖ:  Schwarzinger 19, Milovanovic 4, Führer, Jelinek, Solyom-Gecse und Mendl je 2

>>> Website Damen-Superliga

0 0
Feed