Das Sommermärchen von Debrecen

Das letzte Wochenende sorgte für Gänsehaut-Feeling in ganz Basketball-Österreich. Unser 3x3 Herren-Nationalteam schaffte etwas, was es in der Form noch nie gegeben hat.  Bei ihrer ersten Teilnahme belegen die Jungs den unglaublichen 6.Platz beim FIBA 3x3 Europe Cup 2019 im ungarischen Debrecen.  

Es begann bereits am Samstag. Gleich im ersten EM-Spiel im Pool D besiegen sie mit Lettland den Vizeweltmeister in der OT sensationell mit 18:16. Der Jubel kannte keine Grenzen! Man of the Match war der Oberwarter Renato Poljak (Foto), der mit der Schlussirene in der OT den entscheidenden Punkt zum 18:16 machte.
Es folgte eine 18:22 Niederlage gegen die BB-Großmacht Litauen, wobei unser Team bis 2 Minuten vor Spielende ein ebenbürtiger Gegner war.
Mit einem 22:14 Sieg gegen Lettland sichert sich Litauen den Gruppensieg. Die Sensation war perfekt: Litauen (1.) und Österreich (2.) stehen im VIERTELFINALE !

Dort wartete mit Frankreich allerdings ein übermächtiger Gegner.  Bis 5 Minuten vor Spielende schaffte es kein Team, sich entscheidend abzusetzen. Dann sorgten die Franzosen mit 3 Treffern von DownUnder für die Entscheidung und ziehen mit einem klaren 22:11 Sieg ins Semifinale ein. Österreich beendet die EM auf dem hervorragenden 6.Platz. 

Gold geht an Serbien, die im Finale die Franzosen mit 21:18 besiegen. Bronze sichert sich Litauen mit einem 21:18 Sieg gegen Spanien im Kleinen Finale. 


Herzlichen Glückwunsch unserem 3x3 Herren-Nationalteam !

TEAM AUSTRIA
1 Moritz "Momo" Lanegger (Dukes Klosterneuburg)
2 Toni Blazan (Basket Swans)
3 Matthias "Matze" Linortner (Basket Swans)
4 Renato Poljak (Gunners Oberwart)


Die EM-Spiele im Überblick      Endstand / Herren


Den Titel bei den Frauen holt sich Frankreich. Silber geht an Spanien, Bronze an Lettland.

Foto: FIBA



0 0
Feed