Bundesländercup 2019, Villach

Niederösterreich dominierte Bundesländercup 2019

Am vergangenen Wochenende wurde nicht nur in den Hallen der ADMIRAL Basketball Superliga und der Basketball Zweite Liga gespielt. Auch im Nachwuchs war richtig viel los – vor allem in der Sporthalle Villach, wo die besten U14-Spielerinnen und Spieler Österreichs im Rahmen des Bundesländercups zusammenkamen, um im 3x3-Format die BLC-Champions auszuspielen.

„Der Bundesländercup ist im Nachwuchsbereich eine der wichtigsten Veranstaltungen des Jahres für uns“, erklärt Bernd Wimmer, Sportkoordinator des Basketballverbandes. „Es ist eine der wenigen Chancen, die größten Talente des Landes zusammenzuholen, zu beobachten und auch zu testen.“ Das verlängerte Wochenende begann nämlich mit sportmotorischen Tests, bei denen koordinativen Fähigkeiten und gesundheitliche Aspekte überprüft wurden. „Diese Tests sind sehr zufriedenstellend verlaufen“, freut sich Wimmer.

>> mehr lesen


Bilanz der OÖBV Teams

Der OÖBV war mit 4 Teams in Villach vertreten. Herausragend die beiden Mädchenteams. OÖ1 schaffte es bis  ins Finale und musste sich erst dort dem Team NÖ 1 geschlagen geben.  OÖ 2 landete mit Platz 5 ebenso im Spitzenfeld.

Die Burschen konnten leider in Villach aus verschiedensten Gründen nicht mit den stärksten Spielern antreten. Der Schwerpunkt war auf die Spieler des jüngeren Jahrgangs gelegt. Sie sollten für den BLC 2020 Erfahrung sammeln. So landeten beide Teams auf den Plätzen 13 (OÖ 1) und 14 (OÖ 2).


Endstand - mU14

1. Niederösterreich 1

2. Burgenland 1

3. Wien 1


13. Oberösterreich 1
14. Oberösterreich 2


Endstand - wU14 

1. Niederösterreich 1 

2. Oberösterreich 1

3. Steiermark 1


5. Oberösterreich 2

Ein detailierter Bericht folgt in Kürze. 


Foto: Schanung St.




Feed